Goldfund am Trinkwasserhahn in den USA

Überrascht war unlängst ein Ehepaar in Whitehall im US-Staat Montana, als die Ehefrau nach dem Abwasch einige Goldflocken im Wasser fand. Als Quelle wurde der Wasserhahn ausgemacht. Der örtliche Wasserversorger Whitehall Public Works bestritt, dass über eine frühere Goldmine das Edelmetall in die Wasserbrunnen gelangt sein könnte. Eine plausible anders lautende Antwort lag dem Sender NBC Montana allerdings vom Wasserversorger auch noch nicht vor.

Nach unbestätigten Meldungen haben die Bürger von Whitehall seitdem keinen Geschirrspüler mehr betrieben, sondern Geschirr nur noch von Hand gespült. “Goldsuche am Wasserhahn” – man kann gespannt sein, wie es weiter geht.

Quelle: NBC MONTANA http://m.nbcmontana.com/news/whitehall-residents-gold-in-drinking-water/26334156

Be the first to comment

Was meinen Sie dazu?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.